Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2024 angezeigt.

Mercedes und ihre Kinder (Ausschnitt)

 . Mercedes und ihre Kinder „Diese Kinder bringen mich noch um!“, sagte Mercedes zu Greta. „Und Gutmann hat nichts anderes im Sinn, als mir noch mehr davon in den Leib zu setzen.“ „Nein, in der Kopf!“, rief Gutmann, seine Stimme klang trüb, als ob er sie aus dem letzten Tümpel dieses letzten Kaffs gezogen hätte. Wo war sie hier nur gelandet. „Und was mach ich überhaupt hier?“, klagte Mercedes weiter. „Ich bin ein Stadtkind. Ich verabscheue das Land.“ „Du suchst deine Kinder“, sagte Greta, das mit dem Stadtkind überhörte sie geflissentlich. Immerhin kam Mercedes aus einem Dorf in Kärnten. Ursprünglich. „Was für Kinder?“   Mercedes‘ Stimme überschlug sich fast. „Wenn ich noch einmal das Wort Kinder höre, drehe ich durch.“ „Am Stand?“, fragte Gutmann, sehr sachlich. „Am Stand drehst du durch?“, fragte er noch einmal, weil keine Antwort gekommen war. Schlimm war das mit dieser Frau, schwierig. Sehr schwierig. Er ließ ein paar Zeilen frei, dann schrieb er weiter. „Nimm ihn ein

Befragungen und Auskünfte (Ausschnitt)

 . Befragungen und Auskünfte Diesmal kamen die Polizisten mit dem Auto. Im Windschatten des Nachmittagsbusses hatten sie sich, wenn man so will, herangeschlichen. Nur ein paar derer mit den eigenen Geschichten im Kopf bemerkten ihre Ankunft, sahen ein Auto mit Aufschrift (weiße Schrift auf blauem Grund) und beobachteten, wie es stehen blieb und wie zwei Personen öffentlichen Aussehens ausstiegen. „Ein Älterer war das und ein Jüngerer und komische Kopfbedeckungen haben sie gehabt.“ „Blau angezogen waren sie!“ „Ganz streng geschaut haben sie.“ „Mit Röntgenaugen!“ Es wurde willig Auskunft gegeben, aber die beiden Polizisten aus Wien waren unzufrieden. „Das ist doch alles unbrauchbar“, sagte der Jüngere. „Typisch Augenzeugen“, erklärte der Ältere. „Das ist das erste, das du lernen musst: Trau niemals einem Augenzeugen!“ Der Jüngere dachte, dass er das eh von allein gewusst hätte, und der Ältere fragte sich, ob die Jungen heutzutage in der Polizeischule gar nichts mehr lernen würden. Nichts

Der Makler Leopold (Ausschnitt)

 . Der Makler Leopold Die Gummistiefel quietschten und schmatzten und hinterließen hässliche Abdrücke am Boden, was den Makler bei seiner Arbeit störte. Wie sollte er es unter solchen Umständen zu guten Fotos bringen? Die Putzfrau reagierte einfach nicht, drei Mal hatte er schon nach ihr gerufen. Verstand sie kein Deutsch? Verstand sie nicht einmal ihren Rufnamen? Ihm gingen die Ideen aus, wie verdreht er das Handy noch halten sollte, um einen halbwegs ansprechenden Ausschnitt zu finden. Ohne Leute, ohne Stiefeldreck am Boden, ohne verschüttetes Popcorn, Kaffeeflecken, halbvolle Wein- und Biergläser, zerwühlte Decken und so weiter. Wer würde sich von einem vollkommen devastierten Haus angesprochen fühlen? Da war auch schon wieder dieses Schmatzen. Es reichte ihm, höflich, aber bestimmt verwies er die beiden Männer des Hauses, sie möchten doch bitte vor die Tür gehen und dort bleiben. „Oder haben Sie eine Lizenz?“ „Nein, wir haben Gummistiefel und wir hinterlassen Spuren, aber eine Li

Textbesprechung - Idee & Angebot

Ich habe das unlängst gemacht und es hat mir (und auch der Autorin, deren Text ich durchgesehen habe) Freude gebracht und ich habe auch viel gelernt dabei, deshalb möchte ich das auch hier einmal anbieten:  Ich schaue mir Texte an und kommentiere sie  + wenn es sich um epische Texte handelt + wenn sie bis zu 500 Wörter umfassen (kann aber auch ein Ausschnitt sein) + wenn der Verfassen / die Verfasserin mit Kritik umgehen kann (wichtig!) + und natürlich wenn ich Zeit habe und mich der Text irgendwie anspricht Ich würde dann Text und Besprechung hier einstellen - auf Wunsch auch ohne Nennung des Verfassers/der Verfasserin -, weil ich an solch konkreten Beispielen am deutlichsten zeigen kann, was (nach meinem Dafürhalten) gute Texte ausmacht. Texte / Textausschnitte gern an: aheinisch (at) aon.at Liebe Grüße, Andrea 

Andreas kleine Schule des Schreibens und Lesens

 . Andreas kleine Schule des Schreibens und Lesens Weil ich drauf angesprochen worden bin und weil ich derlei formale Sachen so spannend finde. Und weil das ganz Spezielle der Literatur ja primär im WIE liegt: also WIE ein Text gemacht ist. Weil die Kunst nicht im Thema liegt, sondern darin, wie ein Thema ins Bild/ins Wort gesetzt wird. Für mich liegt darin der Lese-, vor allem aber auch der Schreibgenuss. Ich gendere nicht, ich meine aber trotzdem alle, die sich interessieren. 😊 Also: Je nach Lust und Laune sammle ich hier bissl was zusammen.   In der Dramatik entwickelt sich die Handlung aus Rede und Gegenrede, in der Epik gibt es einen Erzähler, der dem Leser eine Geschichte nahe bringt. Und genau dieses „Nahebringen“ kann man als Autor auf verschiedene Weisen „anlegen“, indem man eine Erzählperspektive wählt. Die drei Grundformen: Ich-Erzähler, personaler Erzähler, auktorialer Erzähler.   Erzählperspektive: ICH + Wenn man in einem Text „ICH“ schreibt, meinen diese

Gute Kinder

.  Im Herbst erscheint nicht nur mein neuer Roman "Gute Kinder", er wird auch inszeniert: "Nichts ist grausamer als die Hoffnung. Ich habe meine Wohnung angezündet, damit sich das mit der Hoffnung ein für alle Mal erledigt."   GUTE KINDER von Andrea Heinisch   eine Romanbearbeitung der TheaterArche   Regie: Jakub Kavin Dramaturgie: Ute Bauer Regieassistenz: Cornelia Schultz Musik: Florin Gorgos Produktionsleitung: Manami Okazaki Mit: Margot Binder, Thyl Hanscho , Carola von Herder , Eszter Hollósi   Ich freue mich ganz besonders, diesen großartigen Roman, der am 28. August erscheinen wird, auf die Bühne bringen zu dürfen.   Premiere ist am 14. September 2024 um 19:30 in der TheaterArche herzlichen Dank an den Picus Verlag !   Foto: Jakub Kavin "Da sind wir jetzt, ich und du. Daran gibt es nichts zu rütteln. Endstation."

Podium, Thema "Künstliche Intelligenz"

  Das neue Podium Literatur zum Thema künstliche Intelligenz und 28 x intelligente Kunst zum Thema und der Karli ist auch dabei. :))) Podium Nr. 211/212 - Literatur & künstliche Intelligenz - Literaturkreis Schloß Neulengbach Podium (podiumliteratur.at)

Bestandsaufnahme ... :)